Kakao – Lebensquelle Nr. 1

 



Die Kakaobohne ist das hochwertigste vitalstoffreichste und komplexeste Nahrungsmittel, dass der Mensch je entdeckt hat!!! Es ist die Nr. 1 Quelle an Magenesium, Eisen, Chromium, wirkt positiv auf’s Blutbild und den Knochenbau, reguliert das Zellwachstum und verfügt über eine heilende Wirkung.

Als natürliches Aphrodisiakum enthält es gleich mehrere Inhaltsstoffe, die positive euphorisierende Gefühle auslösen. Arginin ist das Viagra der Natur. Die Ureinwohner Südamerikas nutzen die rohe Kakaobohne noch heute gegen Depressionen, indem bei Bedarf jeden morgen 5 Bohnen roh verzerrt werden. Kakao steigert zudem die Sensibilität und Konzentrationsfähigkeit

 

 

Appetitzügler und hilft bei Karies!

Was ebenso nahezu unbekannt ist: rohe Schokolade zügelt den Appetit!!! Weiterhin behindern sekundären Pflanzenstoffe (Phenole) das Wachstum von säure-produzierenden Kariesbakterien und unterbinden die Bildung von Plaques am Zahn (Quellen: Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten in Solingen; Studien der Universitäten Iowa und Göteborg).

 

 

Warum wir Schokolade so lieben

Schokolade ist Herzensnahrung! Ein extrem hoher Anteil an PEA (Phenylethylamin = natürliche “Liebesdroge“) sorgt für Entspannung und hebt den Gemütszustand. Anadamide wirken stimmungsaufhellend (Glücksstoffe). Die enthaltenen Tryptophane werden vom Körper in Serotin umgewandelt, also in Anti-Stress Neurotranmitter, was für ekstatische Gefühle sorgt. Außerdem wird die Dopamin-Produktion (Neurotranmitter) angeregt, was für ein gutes Wohlbefinden sorgt. Magnesium, das Mineral für Herz und Kreislauf, steigert die Energie.

 

 

Unglaubliche Wahrheit: Kakao ist gesund!

Die Kakaobohne kann ihre enorme gesundheitliche Wirkung nur in roher Form voll entfalten, d.h. wenn sie nicht über 42° erhitzt ist. Beim marktüblichen Kakaopulver ist das nicht der Fall. Dieser ist i.d.R. auf über 130° erhitzt. Damit sind viele der wertvollen Inhaltsstoffe zerstört.

 

 

Milch verhindert die Aufnahme wertvoller Antioxidanten!

Das Hinzufügen von Zucker und Milch zerstört zusätzlich die positive und heilenden Wirkung der rohen Kakaobohne, denn Studien (Quelle: Nature 2003 Dec 18; 426(6968):788) haben ergeben, dass Milch die Aufnahme der wertvollen Kakao-Antioxidanten blockiert. Und dabei hat kein anderes Lebensmittel der Welt so viele Antioxidanten wie Kakao (30x mehr als grüner Tee)! Somit sollte Kakao nur ohne Zusatz von Milch und Zucker verzerrt werden, am besten roh!